Todesfall: Was ist zu tun?

Gerade wenn ein geliebter Mensch stirbt, ist es sehr schwer, sich um die vielen Dinge zu kümmern die nun notwendig sind. Daher geben wir Ihnen dafür eine kurze Übersicht der wichtigsten Punkte und stehen Ihnen selbstverständlich von Anfang an unterstützend zur Seite.
  • Wenn jemand zu Hause verstorben ist, muss in immer der „Gemeindearzt“ verständigt werden. Dieser bestätigt den Tod und stellt die notwendigen Formulare „Todesbescheinigung/Anzeige des Todes“ für die Abholung aus.
    Für Wien ist dafür der Totenbeschau-Arzt dafür zuständig, den wir für Sie kontaktieren.

  • Wenn Ihr Angehöriger in einem Pflegeheim verstorben ist, wird die Totenbeschau direkt vom Heim organisiert. Dürfen wir für Sie tätig werden, ist es am einfachsten, wenn Sie dem Pflegeheim unsere Kontaktdaten weitergeben. Die Organisation der Abholung – ob noch in der Nacht oder am nächsten Tag – regeln wir dann direkt mit dem Heim.

  • Wenn Ihr Angehöriger in einem Krankenhaus verstorben ist, übernimmt die Anstaltsleitung die Dokumentation und Totenbeschau. In diesem Fall haben Sie auf jeden Fall bis zum nächsten Werktag Zeit mit uns Kontakt aufzunehmen.

  • Wir helfen selbstverständlich gerne – darum nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf Kontaktdaten Bestattung UNVERGESSEN
Bestattung Unvergessen Todesfall Was tun bei einem Todesfall

Folgende Dokumente des Verstorbenen werden benötigt

Für die Anforderung der Sterbeurkunde benötigen wir folgende Dokumente der Verstorbenen / des Verstorbenen:

  • „Anzeige des Todes“ und die „Todesbescheinigung“
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis oder Reisepass
  • Heiratsurkunde (bzw. Scheidungsurkunde)
  • Nachweis der akademischen Grade

Alle weiteren Schritte besprechen wir gemeinsam in einem ausführlichen Gespräch.

Weitere Leistungen

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen rund um das Thema Todesfall. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.